News

Melden Sie sich im Balken rechts für unseren News-Service per Email an.

20.08.2019

Bericht OKV Cup Final Birmensdorf vom Sonntag 18.8.2019

Am Morgen machten sich die Equipen Reiterinnen bei schon sehr warmen Temperaturen auf den Weg Richtung Birmensdorf. Dort angekommen schauten sich Michaela Lacher und Sarah Kamp den Parcour der Einlaufprüfung zusammen an. Danach ging es auch schon los für die beiden. Sarah startete zuerst. Sie ritt mit Coriolan eine gute Runde, musste jedoch am zweiten Sprung eine Stange in kauf nehmen. Zwei Nummern später ritt auch schon Michaela mit Zaza in den Parcour ein. Sie ritt eine harmonische und schnelle Fehlerfrei Runde. Somit konnte Sie sich auf dem guten 11. Rang klassieren. Herzliche Gratulation!Um 13:30 Uhr begann dann der Cup. Auf Grund verletzten Pferden und Reiterinnen die in den Ferien sind, waren wir die einzige Equipe die nur mit 3 Reiterinnen an den Start ging. Das hiss es gab kein Streichresultat für uns. Als Startreiterin ritt Sarah mit Coriolan eine super 0 Runde. Dann folgte als zweite Reiterin Michaela mit Zaza. Auch sie zeigte eine schöne fehlerfreie Runde. Der druck war förmlich zu spüren, der auf unserer letzten Reiterin lastete. Nun waren alle sehr gespannt, denn es lag alles an Monika Krähenbühl mit Quanta, ob wir es in die 2. Runde schaffen würden. Sie ritt nach der grossen Anspannung ebenfalls eine Fehlerfreie Runde. Das bedeutete unser Konto zeigte 0 Fehlerpunkte an. Der Jubel unserer Fan Gemeinschaft war entsprechend über die ganze Anlage zu hören. Denn diese 3x0 Fehler ritte bedeuteten zwischen Rang 3. Nun ging es in den 2. verkürzten Umgang. Als erstes ritt wider Sarah in den Parcour ein. Sie blieb cool und ritt Ihre nächste fehlerfreie Runde mit Ihrem Wallach Coriolan. Danach kam wieder Michaela mit Zaza an die Reihe. Leider fielen bei Ihnen zwei Stangen und somit standen jetzt 8 Fehlerpunkte bei uns auf dem Konto. Wieder war dann die Anspannung gross, als Monika mit Quanta Ihren Parcour in Angriff nahm. Es gab bei den anderen Equipen ebenfalls Fehler und somit zählte jede Stange die oben liegen blieb. Monika zeigte wieder starke Nerven und ritt mit Quanta Ihre Nächste fehlerfreie Runde. Somit hatten wir 8 Fehlerpunkte auf dem Konto nach dem 2. Umgang. Alles war also noch offen und somit warteten wir gespannt bis die 4. Reiter der anderen Equipen auch noch Ihre Umgänge bestritten hatten. Nach dem stand fest, dass der RC Grüningen bereits die Goldmedaille auf sicher hatte. Für unsere Equipe ging es mit dem PSV Balzers und dem VEP ins Stechen um Rang 2,3 und 4. Nun wurde es richtig spannend. Als Startreiterin für unsere Equipe ritt nochmals Michaela mit Zaza. Sie zeigten nochmals eine 0 Runde und somit war alles offen. Da die anderen zwei Equipen auch keine Fehler zu verzeichnen hatten nach den ersten Reitern im Stechen. Dann ritt Monika mit Quanta den Zweiten Teil des Stechens. Bei den beiden fiel am zweiten Hindernis die Stange. Somit war klar das wir uns den 4 Platz holten. Die anderen zwei Equipen ritten im Stechen je beide Reiter 0. Somit gewann den Cup Final der RC Grüningen vor dem PSV Balzers und dem Verein Elgger Pferdefreunde. Trotz der kleinen Enttäuschung über den Medaillen Verlust. Freuten wir uns sehr über unsere Leistung. Denn nur zu dritt an einen Final zu gehen und dann den tollen 4. Rang zu erreichen ist super! Ein grosses Dankeschön an unsere treue und lautstarke Fan Gemeinschaft die uns super unterstützte.

Wir gratulieren unserer Final Equipe Sarah Kamp mit Coriolan, Michaela Lacher mit Zaza und Monika Krähenbühl mit Quanta zum 4. Rang ganz herzlich!!!

 

Autor: C.Unholz

<< zurück zur Übersicht
Normalansicht