News

Melden Sie sich im Balken rechts für unseren News-Service per Email an.

23.09.2018

14. Rang am OKV Patrouillenritt Final für den RVU

Herzliche Gratulation an Nadja Castrovinci und Simona Schweizer, die am Patrouillenritt-Final in Eschlikon den 14. Rang erreichten!

Bericht:

Für den Final in Eschlikon haben sich 54 Patrouillen qualifiziert. Den etwas weiteren Anfahrtsweg sowie der heutige Greifenseelauf gingen mit einer frühen Tagwache einher (Abfahrt 6.30 in Rällikon).

Es galt verschiedene abwechslungsreiche Posten zu absolvieren.

P1 Versteckis - hier mussten wir einander Plüschtiere über zwei aneinander geschobene Anhänger (Netz) zuwerfen. Footy war vom ersten fliegenden Ufo etwas überrascht. Beide Pferde haben ihren Job sehr schnell begriffen und wir konnten Runde um Runde und Wurf um Wurf ohne Ruckler durchziehen.

P2 Flinke Finger - durch ein Gitter mussten wir auf der gegenüberliegenden Seite verschiedene Gegenstände nach oben transportieren. 

P3 Borkenkäfer - zwei Wäscheklammern mussten an einem Seil möglichst weit auseinandergesetzt werden. 

P4 Karussell - zwei Longen wurden in der Mitte einer Volte befestigt. Jeder von uns erhielt das Ende einer Longe welche wir möglichst oft um den Pfosten wickeln mussten. Ein Reiter musste immer unter der Longe durch. 

P5 Gymkhana - nun hatten wir die Hälfte geschafft. Beim Gymkhana musste eine Person einen Harrassenwagen durch einen Slalom ziehen während die andere darauf stand und beide Pferde führen musste. Weiter wurde unser Gleichgewicht mittels einer Slackline auf die Probe gestellt, dies haben wir aber bravurös gemeistert. Nun ab auf die Pferde über eine Brücke, einen Blachengang sowie eine Poolnudelenge und per Galopp ins Ziel.

Nun hoppi Galoppi über einen Wiesenstreifen...

P6 blinde Kuh - Nadja musste die Hände durch einen Tuchvorhang stecken und erhielt einen Stift, während ich (Simona) ihr den Weg durch ein vorgekennzeichnetes Labyrinth dirigieren musste.

P7 wilder Westen - Halloween und Footy waren zwischenzeitlich etwas heiss gelaufen, da wir vor uns leider seeeehr langsame Patrouillen hatten. 
Am Posten mussten wir via Lasso Gummi-Hüpfpferde transportieren. Während Nadja noch mit ihrem Lasso kämpfte legte Halloween eine kurze Showeinlage ein. 

P8 schiefer Turm von Pisa - nun wieder etwas Action. Via Dualgasse (Hin- und Rückweg) mussten Holzscheite von der einen Seite des Platzes zur anderen transportiert und als Turm möglichst hoch gestapelt werden. 

P9 Dinner for One - das bekannte Schoggispiel stand uns bevor. Mit Messer/Gabel musste Nadja mich füttern. Unsere Hüh's fanden diesen Posten überflüssig da Stillstand erforderlich gewesen wäre.

P10 Storchennest - zum Abschluss mussten die Reiter sich nochmals sportlich betätigen. Es gab eine bergab/auf Strecke via Stelzen mit Handpferd zu bewältigen wobei der Partner sofort einspringen musste, wenn man von den Stelzen fiel.

Nach 4 langen aber schönen und sehr abwechslungsreichen Stunden waren wir am Ende angelangt. Am Abend gab es einen Spaghetti-Plausch bei welchem die Ränge verkündet wurden. 

Wir belegten für den RVU den 14. Schlussrang und sind überglücklich! Unsere Vielseitigkeitspferde haben einmal mehr gezeigt, dass sie auch Patrouillenritt tauglich sind...

Bericht: Simona Schweizer

Autor: Gabriela

<< zurück zur Übersicht
Normalansicht