News

Melden Sie sich im Balken rechts für unseren News-Service per Email an.

11.07.2017

Bericht OKV Mannschaftsdressur in Wädenswil

Am Samstag stand die letzte Qualifikation der Mannschaftsdressur an. Da Sergio in den Ferien weilte, suchten wir im Vorfeld lange nach einem Ersatzreiter. Dies war gar nicht so einfach. Denn entweder hatten die Reiter keine Zeit, waren an anderen Turnieren oder das geeignete Pferd fehlte. Nach langer Suche, stellte sich dann Sandra zur Verfügung. Sie konnte ein fremdes Pferd ausleihen, welches sie ab und zu reitet, wenn die Besitzerin keine Zeit hat.

Nun ging es ans Training. An dieser Stelle ganz herzlichen Dank an Nici Hofer, die sich die Zeit nahm, um uns zu helfen. Sie gab uns hilfreiche Tips und filmte uns während dem Reiten. Am meisten Mühe hatten wir mit der Galoppverstärkung, respektive mit dem anschliessenden Aufnehmen. Es war gar nicht so einfach, dass keiner in den Trab zurückfiel und dass die Abstände gleich blieben. So kam es, dass wir das ganze Programm vor dem Start nur zwei Mal ritten, und uns ansonsten ausschliesslich auf diese eine Lektion konzentrierten.

Dann war es so weit. Da Claudia und ich am Morgen noch arbeiten mussten, waren wir als eine der letzten Equipen am Start. Wir hatten keine Ahnung wie stark unsere Konkurrenz war, da wir nicht zuschauen konnten. Die Resultate, welche über die Lautsprecher durchgegeben wurden, liessen uns aber bangen. Unser Programm lief gut. Die Kommandos musste ich jedoch schreien weil es windete. Auch machte uns beinahe eine wehende Blache einen Strich durch die Rechnung. Zum Glück konnte unser Fanclub die Blache bändigen. So ganz fehlerlos war die Vorführung also nicht. Aber unser Gefühl war nicht schlecht, sodass wir auf eine Klassierung hofften und unsere Pferde vorerst noch nicht verladeten. Dann kam die erfreute Nachricht von Gabriela, welche uns jubelnd mitteilte, dass wir gewonnen hatten. Wir konnten es kaum glauben. Voller Stolz machten wir uns bereit für die Siegerehrung. Dass wir nach so kurzer Vorbereitungszeit einen Sieg erreichten, übertraf unsere Vorstellung. Wir bekamen für die Abstände sowie für die Harmonie eine glatte 10!

Nun machen wir uns auf ins Training für den Final in Werdenberg. Dort werden wir ein neues Programm reiten mit 10m Volten im Trab und Galopp... Eine riesige Herausforderung!

Bericht: Claudia Ulmer

<< zurück zur Übersicht
Normalansicht