News

Melden Sie sich im Balken rechts für unseren News-Service per Email an.

15.04.2017

Bericht OKV Patrouillenritt auf dem Pfannenstiel vom 9. April

Alle Jahre wieder fand auf dem Pfannenstiel der OKV Patrouillenritt statt. Wie immer waren wir mit der Startnummer 12 relativ früh dran. Doch dies zahlte sich aus, denn wir durften die neuen Equipen-Jacken ausführen. Weil die Temperaturen bereits anfangs April sommerlich warm waren, kam uns die frühe Startnummer sehr entgegen. Leider wurde Celine krank und wir konnten kurzfristig keinen jugendlichen Ersatz mehr finden. Deshalb waren Sandra und ich als einzige Equipe vom RVU am Start.
 
Die Posten waren abwechslungsreich gestaltet. Es gab sowohl Wissensfragen über die schweizer Geografie (Berge) und die Pferdegesundheit, als auch die Geschicklichkeit von Pferd und Reiter wurden gefragt. Nur manchmal machten uns Sachen zu schaffen, die eigentlich gar nichts mit dem Ritt zu tun hatten. Liosstro verfolgten beispielsweise die Kühe genau dann, als er ruhig stehen sollte und Hedley wollte nicht mehr weiter gehen, weil ein "reissender Fluss" den Gehweg querte. Richtig auftrumpfen konnten wir jedoch beim Grillposten und beim Dressurposten. Wir mussten da Tennisbälle mit der Grillzange auf Pylonen setzen oder in Eimer werfen. Beim Dressurposten waren die Seitengänge sowie das Rückwärtsrichten in Kombination mit Stangen gefragt. Weniger gut hingegen schnitten wir beim Heissen Draht und beim Bäby anziehen ab. Dies obwohl Sandra mit ihren Kindern eigentlich genug geübt wäre :-)
 
Der ganze Ritt mit bezaubernder Aussicht hat einmal mehr richtig Spass gemacht. Wir haben uns als letzte Equipe für den Final im September qualifiziert. Es freut uns sehr, dass wir schon so manche Jahre für den Reitverein Uster starten dürfen, obwohl wir uns nicht als routinierte Patrouillenritt-Reiter bezeichnen können.
 
Bericht: Claudia Ulmer
Autor: Gabriela

<< zurück zur Übersicht
Normalansicht